Laden...

Führung und Strategie

Tipp: Sie können sich diesen Inhalt auch vorlesen lassen 

Andere Menschen erfolgreich machen – die Kernaufgabe der Führung

Das charismatische Management der Barmherzigen Brüder kennt vier Dimensionen, die bei allen Entscheidungen zu berücksichtigen sind:
Fachkompetenz, Sozialkompetenz, Ethik und Spiritualität.

Wir wollen gemeinsam mit den Mitarbeitenden die Zukunft verantwortungsvoll und innovativ gestalten.

Geschäftsführung

Die Barmherzige Brüder gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH: Wir erbringen Dienstleistungen im Wohnen, Arbeit und Beschäftigung, Bildung und Ambulante Dienste für Menschen mit Behinderungen in vier Regionen in Bayern.

vorsitzender Geschäftsführer Behindertenhilfe GmbH 
Hans Emmert
» Telefon: 0941 788 360-10

Geschäftsführer Region Niederbayern
Harald Auer
» Telefon: 09421 978-101
 

Geschäftsführin Region Mittelfranken
Ute Häußer
» Telefon: 09193 627-100

Geschäftsführ​​​​​er Region Oberpfalz
Roland Böck
» Telefon: 09464 10-118

Geschäftsführ​​​​​er Region Oberbayern
Arya Witte-Kriegner
» Telefon: 08081 934-100

Strategische Behindertenhilfe

Die Weiterentwicklung der Dienstleistungen der Barmherzigen Brüder Behindertenhilfe für Assistenz und Teilhabe ist prozessorientiert. Weitere Aufgaben sind:

  • Unterstützung der Regionseinrichtungen bei der konzeptionellen Weiterentwicklung unter Berücksichtigung gesellschaftspolitischer und fachlicher Entwicklungen sowie der Ordensphilosophie
  • Beratung und Durchführung der Verhandlungen von Assistenzleistungen für die gesamte Barmherzige Brüder gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH (BBBH) mit den jeweiligen Kostenträgern
  • Enge Zusammenarbeit mit der Entgeltabteilung und den Regionseinrichtungen
  • Unterstützung bei fachlichen und konzeptionellen Fragestellungen zu Leistungen der Eingliederungshilfe in den Regionseinrichtungen
  • Teilnahme an landesweiten Arbeitsgruppen zur Vernetzung mit anderen Trägern, Verbänden, Leistungsträgern etc.
  • Unterstützung der Geschäftsführung bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes im Bereich der pädagogischen Ausrichtung
  • Leitung des Bildungsreferats innerhalb der BBBH
  • Organisation von Gesamtbesprechungen der BBBH
  • Teilnahme an Gesamtbesprechungen der BBBH
  • Umsetzung von Projektaufträgen

Leiterin Abteilung
Strategische Behindertenhilfeentwicklung

Doris Zwick
» Telefon: 0941 788 360-40
» E-Mail senden

Entgeltabteilung

Unterstützt die Regionseinrichtungen der Barmherzigen Brüder Behindertenhilfe bei wirtschaftlichen und finanziellen Fragestellungen. Weiter Aufgaben sind:

  • Unterstützung der Regionseinrichtungen bei der Zukunftsausrichtung unter Berücksichtigung der Ordensphilosophie
  • Verantwortliche Koordination und Durchführung aller Verhandlungen von Entgeltsätzen für die gesamte Barmherzige Brüder gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH (BBBH) mit den jeweiligen Kostenträgern
  • Enge Zusammenarbeit mit der Strategischen Behindertenhilfeentwicklung und den Regionseinrichtungen
  • Teilnahme an landesweiten Arbeitsgruppen zur Vernetzung mit anderen Trägern, Verbänden, Leistungsträgern etc.
  • Organisation von Gesamtbesprechungen der BBBH
  • Teilnahme an Gesamtbesprechungen der BBBH
  • Unterstützung der Geschäftsführung bei der Umsetzung des Bundesteilhabegesetzes im Bereich wirtschaftlicher und finanzieller Fragestellungen
  • Leitung der Leistungsabrechnung innerhalb der BBBH
  • Umsetzung von Projektaufträgen

Leiterin Abteilung Entgelte
Susanne Schirmer
» Telefon: 0941 788 360-20
» E-Mail senden

Bildungsreferat

Das Bildungsreferat entwickelt und plant das Fort- und Weiterbildungsangebot. Dieses Angebot wird in Abstimmung mit den Regionseinrichtungen der Barmherzige Brüder gemeinnützige Behindertenhilfe GmbH erstellt.

Weitere Schwerpunkte des Bildungsreferates:

  • Bedarfserhebung von Fortbildungsthemen im Gesamtunternehmen der Behindertenhilfe
  • Zusammenarbeit mit dem Fortbildungsreferat der Barmherzigen Brüder Träger GmbH
  • Konzeptionierung von Fort- und Weiterbildungen
  • Entwicklung von Fortbildungsstandards innerhalb der Behindertenhilfe GmbH
  • Förderung von Entwicklungspotenzialen der Mitarbeitenden hinsichtlich fachlicher, persönlicher und sozialer Kompetenz
  • Vernetzung der Fortbildungsbeauftragten aus den Regionseinrichtungen der Behindertenhilfe
  • Vernetzung mit externen Bildungsträgern
  • Durchführung und Begleitung von Fort- und Weiterbildungen
  • Teilnahme an Gesamtbesprechungen der BBBH

Quelle: Anleitung zur Vermittlung der Ordensphilosophie und der Ordenswerte | Rom 2012

Bildungsarbeit bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

Wir müssen unseren Mitarbeitern helfen, ihr fachliches Können mit den menschlichen und christlichen Qualitäten zu bereichern, die zur Betreuung der Kranken und der Hilfe von Bedürftigen erforderlich sind. […]
Das Anforderungsprofil an den Mitarbeiter umfasst bei den Barmherzigen Brüder folgende Schwerpunktbereiche, die bei der Mitarbeiterentwicklung gefördert werden müssen: Fachliche Fähigkeiten, Verantwortungsbewusstsein, Fähigkeit zu zwischenmenschlichen Beziehungen, emotionale Ausgeglichenheit, Beruf als Berufung, die eigene Tätigkeit in Harmonie mit dem Gedanken der Hospitalität des heiligen Johannes von Gott erleben.

Bildungsreferentin
Katrin Reisinger
» Telefon: 0941 788 360-41
» E-Mail senden

Integriertes Managementsystem

Bestmögliche Qualität unserer Dienstleistungen an allen unseren Standorten: Das hat für uns oberste Priorität. Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir ein Integriertes Managementsystem (IMS) nach

  • DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement),
  • DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagement),
  • DIN EN ISO 50001 (Energiemanagement),
  • AZAV (zugelassener Träger gem. §178 SGB III)

installiert.

Mithilfe unseres IMS streben wir eine kontinuierliche Qualitäts- und Umweltverbesserung an. Dadurch wollen wir eine große Zufriedenheit unserer Kundinnen und Kunden, ihrer rechtlichen Betreuenden und Angehörigen sowie weiterer Partner/-innen erreichen. Nach Qualität zu streben, ist für uns eine grundsätzliche ethische Forderung im Sinne der Wertschöpfung. Wir sind der Meinung, dass der Mensch berechtigt und gleichsam verpflichtet ist, seine Fähigkeiten auch in den Dienst anderer zu stellen und mit den ihm geschenkten Umweltpotenzialen respektvoll und sparsam umzugehen. Effizienz zu erreichen ist insofern nicht nur eine betriebswirtschaftliche Forderung, sondern auch ein menschliches Grundbedürfnis.

Leiter QM, UM, AS, EnM
Alexander Müller
» Telefon: 09421 978-8160
» E-Mail senden

Standorte

image/svg+xmlBAYERNBADENWÜRTTEMBERGHESSEN
Wohnen

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Ambulant begleitetes Wohnen

Menschen mit Chorea Huntington

Werkstätten

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Förderstätten

Menschen mit geistiger/psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Tagesstätte für Senioren

Tagesstätte für Senioren

Ambulante Dienste

Offene Behinderten Arbeit (OBA)

Schulbegleitung

Ambulant begleitetes Wohnen (ABW)

Familienentlastender Dienst (FED)

Eigenständige Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Fachschulen

Fachschulen für Heilerziehungspflege

Fachschulen für Heilererziehungspflegehilfe

Offen sein für die Not der Menschen

„Das Herz befehle“ – dieses Leitmotiv unseres Ordensstifters Johannes von Gott gilt auch heute noch
für uns Barmherzige Brüder. Unser Gelübde Hospitalität lässt sich mit „Gastfreundschaft“ übersetzen:
Wir wollen offen sein für die Bedürfnisse und Sorgen der Menschen und uns insbesondere für die
Menschen einsetzen, die krank, behindert, alt oder benachteiligt sind.

Unsere Angebote