Laden...

MITWIRKUNG

GREMIEN - Mitbestimmen und Mitgestalten

Tipp: Sie können sich diesen Inhalt auch vorlesen lassen 

ENGAGEMENT - wir alle sind gefragt!

Die Mitwirkung ist für die Barmherzige Brüder Behindertenhilfe GmbH ein zentraler Bestandteil. Wir arbeiten im Interesse der Menschen mit Behinderung mit den verschiedenen Gremien und Interessenvertreter zusammen, um die Herausforderungen der Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Wir begrüßen das ehrenamtliche Engagement und freuen uns auf Ihre Unterstützung!

Wenn Sie nach einem Casino suchen, das eine große Auswahl an Casino -Spielen bietet, sind Sie genau richtig als das Online -Casino -Deutschland https://mindesteinzahlungcasino.com/ Diese Online -Casinos bieten sichere Zahlungsmethoden für Zahlung und Einzahlung, Chatrooms und Live -Händlerspiele an. Der beste Teil? Sie sind aus der ganzen Welt erhältlich! Lesen Sie diesen Artikel einfach durch, um mehr über die verschiedenen Funktionen zu erfahren, die Online -Casinos in Deutschland bieten. Auf diese Weise sind Sie gut ausgestattet, um eine fundierte Entscheidung bei der Auswahl eines Casinos zu treffen

All Right Casino ist ein legales und lizenziertes Online-Casino mit einer fantastischen Anzahl von Spielautomaten und einem großzügigen Bonusprogramm, wobei die meisten Angebote mit einem x1-Pass versehen sind. Die Präsenz von Turnieren erhöht die Attraktivität des Casinos für viele australische Spieler. Aufgrund seiner Zuverlässigkeit und der nachweislich reibungslosen Auszahlungen wird das Online-Casino als "empfohlen" eingestuft. Nicht zu vergessen sind die Boni, die Sie erhalten, sobald Sie sich angemeldet haben. In der Tat ist die Auswahl an Freispielen und Bonusangeboten ein weiterer Grund, warum unsere Experten von All Right Casino deutschlandcasinos.info/all-right-casinoDeutschland dieses Casino gerne empfehlen. Das Casino verfügt nicht nur über einen 24/7-Kundenservice, sondern auch über eine Glücksspiellizenz aus Curacao, um Ihre Sicherheit und Ihren Seelenfrieden jederzeit zu gewährleisten. Kurz gesagt, wenn Sie auf der Suche nach einem vielseitigen Online-Casino mit regelmäßigen Promotionen und Aufregung sind, ist All Right Casino sicherlich mehr als geeignet!

Bewohnervertretung

Direkte Mitwirkung

Im Blickfeld: die Rechte von Bewohnerinnen und Bewohner

Gewählte Mitglieder der Bewohnervertretung nehmen stellvertretend für die Bewohnerinnen und Bewohner ihre Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte entsprechend dem Pflege- und Wohnqualitätsgesetz wahr. Die Einrichtungsleitung informiert die Bewohnervertretung über alle wichtigen Angelegenheiten und steht mit ihr in regelmäßigem Austausch.

Die vorrangigen Aufgaben der Bewohnervertretung:

  • Vorschläge zur Verbesserung der Leistungen für Bewohnerinnen und Bewohner
  • Entgegennahme von Anregungen und Beschwerden der Mitbewohner
  • Unterstützung beim Neueinzug
  • Mitwirkung bei Änderungen der Hausordnung

Die Bewohnervertreterinnen und Bewohnervertreter nehmen an Fortbildungen teil, damit sie stets gut über die sie betreffenden Belange – wie z. B. gesetzliche Änderungen und fachliche Standards – informiert sind. Die Bewohnervertretung trifft sich regelmäßig zu Sitzungen. Zudem lädt sie jedes Jahr alle Bewohnerinnen und Bewohner zu einer Versammlung ein, um über ihre Arbeit zu berichten.

Bewohnervertretung
Region Mittelfranken - Gremsdorf

Siegfried Dötzer
» Telefon: 09193/627-0

Bewohnervertretung
Region Niederbayern - Straubing

Sebastian Pachl
» Telefon: 09421/978-218
» E-Mail senden

Bewohnervertretung
Region Niederbayern - Bogen

Patrick Weigert
» Telefon: 09422/4012013
» E-Mail senden

Bewohnervertretung
Region Oberbayern - Algasing

Tobias Henneberger
» Telefon: 08081/934-0
» E-Mail senden

Bewohnervertretung
Region Oberpfalz - Reichenbach

Christian Raab
» Telefon: 09464/10-0
» E-Mail senden

Werkstattrat

Mitwirken und Mitbestimmen

Der Werkstattrat ist eine gewählte Interessenvertretung von Menschen mit Behinderung in Werkstätten. Die Werkstatträte setzen sich in ihrer vierjährigen Amtszeit für die Wünsche und Anliegen ihrer Kolleginnen und Kollegen ein.

Ihre umfangreichen Mitwirkungs- und Mitbestimmungsrechte ermöglichen ein aktives Mitgestalten des Geschehens in der Werkstatt

Durch die Zusammenarbeit mit der Werkstattleitung, den Austausch und die Vernetzung mit anderen Werkstatträten und die regelmäßige Teilnahme an Fortbildungen, Tagungen, politischen Veranstaltungen und Aktionen werden die Werkstatträte befähigt erfolgreich ihr Amt auszuüben. Eine von ihnen gewählte Vertrauensperson unterstützt sie bei der Bewältigung ihrer Aufgaben.

Werkstattrat
Region Mittelfranken - Gremsdorf

Nicole Jurasch
» Telefon: 09193/627-290

Werkstattrat
Region Niederbayern - Straubing

Andreas Gröner
» Telefon: 09421/978-8468
» E-Mail senden

Werkstattrat
Region Oberbayern - Algasing

Stefan Uhl
» Telefon: 08081/934-0
» E-Mail senden

Werkstattrat
Region Oberpfalz - Reichenbach

Thorsten Hartl
» Telefon: 09464/10-0
» E-Mail senden

Frauenbeauftragte

Mitwirken

Die Frauenbeauftragte sorgt in den Werkstätten für die Gleichberechtigung und Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Frauenbeauftragte wird von den beschäftigten Frauen in den Werkstätten alle vier Jahre gewählt und arbeitet eng mit dem Werkstattrat und der Leitung der Werkstatt zusammen.

Durch regelmäßige Treffen und Fortbildungen

  • lernt die Frauenbeauftragte ihre Rechte kennen
  • erkennt rechtliche und politische Zusammenhänge,
  • wirkt mit bei Projekten, Tagungen und Aktionen
  • und setzt sich für die Belange und Wünsche der Frauen in der Werkstatt ein.

Frauenbeauftragte
Region Mittelfranken – Gremsdorf (Werkstatt)

Jessica Knauer
» Telefon: 09193/627-290 
» E-Mail senden

Frauenbeauftragte
Region Mittelfranken – Gremsdorf (Werkstatt)

Nadja Dölfel
» Telefon: 09193/627-290
 

Frauenbeauftragte
Region Niederbayern - Straubing

Marianne Hofer
» Telefon: 09421 978-8468
» E-Mail senden

Frauenbeauftragte
Region Oberbayern - Algasing

Jennifer Münzinger
» Telefon: 08081/934-0
» E-Mail senden

Frauenbeauftragte
Region Oberpfalz - Reichenbach

Petra Rentl
» Telefon: 09464/10-0
» E-Mail senden

Mitarbeitervertretung (MAV)

Ein starker Partner

Die Mitarbeitervertretung (MAV) vertritt die Interessen und Belange aller Mitarbeitenden. An den Standorten Algasing/Malseneck, Gremsdorf, Reichenbach und Straubing bestehen einzelne MAVen in verschiedenen Größen. Außerdem gibt es eine GmbH-übergreifende MAV, die GMAV. Jeder Mitarbeitende kann sich bei Fragen, Problemen oder anderen Anliegen jederzeit an die MAV vor Ort wenden. wenden.

Was sind unsere Aufgaben?

  • Wir kümmern uns um die Umsetzung der  Arbeitsvertragsrichtlinien der Caritas (AVR) und der Arbeitsgesetze.
  • Wir achten darauf, dass alle Mitarbeitenden gleich und gerecht behandelt werden.
  • Wir kümmern uns um die Arbeitssicherheit und die Gesundheitsförderung.
  • Wir nehmen Anregungen, Wünsche und Beschwerden entgegen.
  • Wir unterstützen bei Problemen am Arbeitsplatz.
  • Wir vermitteln, beraten und unterstützen bei Konflikten.
  • Wir begegnen allen Kolleginnen und Kollegen wertschätzend und offen.

Vorsitzender Straubing
Karl Ringlstetter
» Telefon: 09421 978-171
» E-Mail senden

Stellvertretende Vorsitzende GMAV
Hannelore Staudigel
» Telefon:  09193 627-125 oder -254
» Telefax: 09193 627-125
» E-Mail senden

Beirat am gemeinschaftlichen Wohnen

Das Bindeglied

Der Beirat sieht sich als Bindeglied zwischen Bewohnerinnen und Bewohner, Angehörigen, Betreuende und der Einrichtungsleitung bzw. den Mitarbeitenden der Einrichtung. Die Mitglieder des Beirats werden aus den Reihen der rechtlichen Betreuenden gewählt.

Die Aufgaben des Beirates sind vielfältig: Er kann beispielsweise Wünsche und Anregungen von Bewohnerinnen und Bewohner, Eltern, Angehörigen und rechtlichen Betreuenden entgegennehmen und diese mit der Geschäftsführung besprechen. Der Beirat unterstützt die Leitung der Einrichtung bei ihren Aufgaben und beteiligt sich bei Aktivitäten.

Ferner soll der Beirat alle Eltern, Angehörigen und Betreuenden bei Angelegenheiten, die die Einrichtung betreffen, beraten und informieren. Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit steht das Wohl der Bewohnerinnen und Bewohner.

Beirat am gemeinschaftlichen Wohnen
Region Mittelfranken - Gremsdorf

Sabine Lindner-Pfeufer
» Telefon: 09193/627-0
» E-Mail senden

Beirat am gemeinschaftlichen Wohnen
Region Oberpfalz - Reichenbach

Josefa Schalk
» E-Mail senden

Ehrenamt

Unverzichtbar: ehrenamtliches Engagement

Sie wären bereit, einen kleinen Teil Ihrer freien Zeit für eine ehrenamtliche Tätigkeit im sozialen Bereich einzusetzen?

In unseren Einrichtungen arbeiten ehrenamtliche Mitarbeitende in den verschiedensten Bereichen. Diese unterstützen uns zum Beispiel bei Spaziergängen, Bildungskursen, Sport und Spiele oder Ausflügen. Ehrenamtliche Mitarbeitende können ihre Fähigkeiten und Hobbys bei uns einbringen.

Wir können Ihnen Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen der Einrichtung anbieten, zum Beispiel:

  • Mithilfe in der Alltagsbegleitung von Menschen mit Behinderung
  • Freizeitangebote
  • Angebote im Rahmen der Erwachsenenbildung
  • Pastorale Aufgaben
  • Besuchsdienste
  • Seniorenbetreuung
  • Handwerkliche Tätigkeiten

Sie werden auf Ihren Einsatz vorbereitet und erhalten eine fortlaufende fachliche Anleitung und Begleitung. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie doch unverbindlich Kontakt mit uns auf!

Hier finden Sie eine kleine Anregung zur ehrenamtlichen Beschäftigung!

Ehrenamt
Region Mittelfranken - Gremsdorf

Ingrid Cammarano
» Telefon: 09193/627-104
» E-Mail senden

Ehrenamt
Region Niederbayern - Straubing

Katharina Werner
» Telefon: 09421/978-8468
» E-Mail senden

Ehrenamt
Region Oberbayern - Algasing

Arya Witte-Kriegner
» Telefon: 08081/934-0
» E-Mail senden

Ehrenamt
Region Oberpfalz - Reichenbach

Simon Spratter
» Telefon: 09464/10-503
» E-Mail senden

Freundeskreis der Barmherzigen Brüder Gremsdorf e.V.

„Gute Freunde und eine Heimat braucht jeder Mensch“ - Werden auch Sie ein Freund!

Im Jahr 2001 wurde der Freundeskreis von 22 engagierten Mitbürgern bei der Gründungsversammlung ins Leben gerufen. Ziel der Arbeit ist, die bei den Barmherzigen Brüder Gremsdorf lebenden Klientinnen und Klienten umfassend zu unterstützen und einen gesellschaftlichen Beitrag zur Inklusion von Menschen mit Behinderung zu leisten.

Der Freundeskreis finanziert Maßnahmen, die den Menschen mit Behinderung direkt nützen und für die keine öffentlichen Gelder bereitgestellt werden. Seit der Gründung wurden über 280 Projekte mit einem Volumen von über 200.000€ gefördert.

Werden auch Sie Mitglied und tragen Sie durch Ihr persönliches Engagement nach Ihren Möglichkeiten zur Begleitung von Menschen mit Behinderung bei. Ihre Ideen und Anregungen sind für uns wichtig, damit eine ganzheitliche Assistenz gewährleistet werden kann.

Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrer Mitgliedschaft ein Zeichen Ihrer Verbundenheit mit Menschen mit Behinderung setzen. Haben Sie Fragen? Sprechen Sie uns an, wir informieren Sie gerne. 

Freundeskreis der Barmherzigen Brüder Straubing e.V.

Zweck des im November 2005 gegründeten Vereins ist die Förderung der Einrichtung der Barmherzigen Brüder in der Region Niederbayern und ihres Auftrags, Heimat für Menschen mit Behinderung zu sein.

Der Verein möchte die Einrichtungen in der Region Niederbayern durch die Beschaffung und Überlassung finanzieller Mittel in Ihrer Arbeit bei der Begleitung und Assistenz von Menschen mit Behinderung unterstützen.

Wir freuen uns, wenn Sie sich für eine Mitgliedschaft in unserem Freundeskreis entscheiden. Bei Fragen informieren wir Sie gerne.

Freundeskreis der
Barmherzigen Brüder e. V.

Äußere Passauer Straße 60
94315 Straubing

 

1.Vorsitzender
Prof. Dr. Martin Balle
 

Standorte

image/svg+xmlBAYERNBADENWÜRTTEMBERGHESSEN
Wohnen

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Ambulant begleitetes Wohnen

Menschen mit Chorea Huntington

Werkstätten

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Förderstätten

Menschen mit geistiger/psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Tagesstätte für Senioren

Tagesstätte für Senioren

Ambulante Dienste

Offene Behinderten Arbeit (OBA)

Schulbegleitung

Ambulant begleitetes Wohnen (ABW)

Familienentlastender Dienst (FED)

Eigenständige Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Fachschulen

Fachschulen für Heilerziehungspflege

Fachschulen für Heilererziehungspflegehilfe

Offen sein für die Not der Menschen

„Das Herz befehle“ – dieses Leitmotiv unseres Ordensstifters Johannes von Gott gilt auch heute noch
für uns Barmherzige Brüder. Unser Gelübde Hospitalität lässt sich mit „Gastfreundschaft“ übersetzen:
Wir wollen offen sein für die Bedürfnisse und Sorgen der Menschen und uns insbesondere für die
Menschen einsetzen, die krank, behindert, alt oder benachteiligt sind.

Unsere Angebote