Laden...

Gemeinsam Strategien entwickeln

Vier-Tages-Treffen der Barmherzigen Brüder Kainbach und der Behindertenhilfe gGmbH

Informationen, Gespräche, Vorträge, Besichtigungen…Zentrale Tagesordnungspunkte des Strategietreffens der Barmherzigen Brüder aus dem österreichischen Kainbach und der Barmherzigen Brüder Behindertenhilfe gGmbH. Vom 3. bis 6. Juni tagte ein Gremium aus Fach- und Führungskräften in Reichenbach und hatte sich viel vorgenommen. Im Mittelpunkt standen ganz aktuelle Themen insbesondere Personalgewinnung und Bindung oder etwa der Einsatz von Robotik in der Begleitung von Menschen mit Behinderung. Bilanz zogen alle am Abschlusstag mit Hans Emmert, Vorsitzender Geschäftsführer der Barmherzigen Brüder Behindertenhilfe gGmbH, wo es um Struktur und Arbeitsweisen sowie die weitere Zusammenarbeit ging. Gastgebender Geschäftsführer Roland Böck zeigte sich am Ende mehr als zufrieden: „Wir müssen uns gemeinsam frühzeitig aufstellen, um für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet zu sein. Gerade dafür sind solche Treffen von enormer Bedeutung.“Informationen, Gespräche, Vorträge, Besichtigungen…Zentrale Tagesordnungspunkte des Strategietreffens der Barmherzigen Brüder aus dem österreichischen Kainbach und der Barmherzigen Brüder Behindertenhilfe gGmbH. Vom 3. bis 6. Juni tagte ein Gremium aus Fach- und Führungskräften in Reichenbach und hatte sich viel vorgenommen. Im Mittelpunkt standen ganz aktuelle Themen insbesondere Personalgewinnung und Bindung oder etwa der Einsatz von Robotik in der Begleitung von Menschen mit Behinderung. Bilanz zogen alle am Abschlusstag mit Hans Emmert, Vorsitzender Geschäftsführer der Barmherzigen Brüder Behindertenhilfe gGmbH, wo es um Struktur und Arbeitsweisen sowie die weitere Zusammenarbeit ging. Gastgebender Geschäftsführer Roland Böck zeigte sich am Ende mehr als zufrieden: „Wir müssen uns gemeinsam frühzeitig aufstellen, um für die Herausforderungen der Zukunft gerüstet zu sein. Gerade dafür sind solche Treffen von enormer Bedeutung.“