Laden...

Gegen das Vergessen

Bildungsfahrt zum Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim in Alkoven

Die Fahrt zum Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim in Alkoven findet alle fünf Jahre im Rahmen einer gelebten Erinnerungskultur statt.

Das Renaissanceschloss liegt in Alkoven in Oberösterreich. Es ist vor allem als Ort der Tötung behinderter und psychisch kranker Menschen, von KZ-Häftlingen und ausländischen Zivilarbeitern durch die Nationalsozialisten zwischen Mai 1940 und Dezember 1944 bekannt.

Knapp 50 Mitarbeitende und Menschen mit Behinderung machten sich im April 2024 auf den Weg, um den Spuren der Vergangenheit zu folgen.

Nach einer Gedenkfeier mit Pater Severin einer Einkehr im sozial-integrativ geführten „Café Lebenswert“ gab es anschließend Führungen in der Gedenkstätte. Diese wurden unter anderem auch in leichter Sprache angeboten. Es war für alle ein sehr beklemmendes Gefühl, den Weg der damaligen Opfer zu gehen.

Sorgen wir gemeinsam dafür, dass sich so etwas nie wiederholen darf!