Laden...

Tipp: Sie können sich diesen Inhalt auch vorlesen lassen

Standorte

image/svg+xmlBAYERNBADENWÜRTTEMBERGHESSEN
Wohnen

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Ambulant begleitetes Wohnen

Menschen mit Chorea Huntington

Werkstätten

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Förderstätten

Menschen mit geistiger/psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Tagesstätte für Senioren

Tagesstätte für Senioren

Ambulante Dienste

Offene Behinderten Arbeit (OBA)

Schulbegleitung

Ambulant begleitetes Wohnen (ABW)

Familienentlastender Dienst (FED)

Eigenständige Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Fachschulen

Fachschulen für Heilerziehungspflege

Fachschulen für Heilererziehungspflegehilfe

Aktuelles & Neuigkeiten

Einen "Herzensort" gesegnet

Große Segnungsfeier in der neuen Schwandorfer Förderstätte

„Diese Förderstätte ist ein Herzensort; wo Menschen in ihrer Gesamtheit gesehen werden, wo gefördert wird, wo man aber auch mal hinfallen darf.“ Diakon Werner Szörenyi brachte es bei der Segnungsfeier der neuen Schwandorfer Förderstätte am 18. März mit einfachen, aber bewegenden Worten auf den Punkt. Und ergänzte damit sehr gut die Botschaft, mit der die dritte Schwandorfer Bürgermeisterin Marion Juniec-Möller zuvor den rund 100 geladenen Gästen aus der Seele gesprochen hatte: „Diese Förderstätte ist eine Entlastung für die Eltern und ein Werk der Nächstenliebe.“

Hier erfahren Sie mehr über die Segnungsfeier.

Einen süßen Schlüssel bestehend aus vielen einzelnen Kuchenstücken hatte Architekt Michael Naumann zur Segnungsfeier spendiert und an die Gastgeber und Ehrengäste übergeben. Der stellvertretende Schwandorfer Landrat Jakob Scharf, Förderstättenleiter Simon Spratter, Teamleiterin Heike Jobst, Provinzial Frater Rudolf Knopp, Geschäftsführer Roland Böck und Schwandorfs 3. Bürgermeisterin Marion Juniec-Möller übernahmen das Geschenk mit sichtlicher Vorfreude.