Laden...

Tipp: Sie können sich diesen Inhalt auch vorlesen lassen

Standorte

image/svg+xmlBAYERNBADENWÜRTTEMBERGHESSEN
Wohnen

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Ambulant begleitetes Wohnen

Menschen mit Chorea Huntington

Werkstätten

Menschen mit geistiger Behinderung

Menschen mit psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Förderstätten

Menschen mit geistiger/psychischer Behinderung

Menschen mit Autismus (ASS)

Tagesstätte für Senioren

Tagesstätte für Senioren

Ambulante Dienste

Offene Behinderten Arbeit (OBA)

Schulbegleitung

Ambulant begleitetes Wohnen (ABW)

Familienentlastender Dienst (FED)

Eigenständige Unabhängige Teilhabeberatung (EUTB)

Fachschulen

Fachschulen für Heilerziehungspflege

Fachschulen für Heilererziehungspflegehilfe

Aktuelles & Neuigkeiten

Lohnerhöhung und Inflationsausgleich

Im März steigen die Gehälter bei der Barmherzige Brüder Behindertenhilfe um mindestens 340 Euro monatlich

Rund 2.500 Mitarbeitende der Barmherzige Brüder Behindertenhilfe gGmbH freuen sich bereits jetzt auf die Lohnabrechnung Ende des Monats: Ab dann finden sich darauf 200 Euro brutto mehr sowie eine 5,5-prozentige Erhöhung (anteiliger Betrag für Teilzeitkräfte). Das macht bei Vollzeitkräften ein Plus von mindestens 340 Euro aus. Die meisten Lohnabrechnungen werden künftig durchschnittlich sogar um 10,5 bis 12,5 Prozent höher ausfallen.

Ergänzend dazu erhalten alle Mitarbeitenden mit der Juni-Abrechnung nochmals eine steuer- und sozialversicherungsfreie Inflationsprämie in Höhe von 1.500 Euro netto ausbezahlt (ebenfalls anteiliger Betrag für Teilzeitkräfte).